Kickdown

Kickdown

Der sogenannte Kickdown ist eine besondere Funktion bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe. In Fachkreisen wird der Kickdown heute auch oft als

Der sogenannte Kickdown ist eine besondere Funktion bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe. In Fachkreisen wird der Kickdown heute auch oft als "Übergas" bezeichnet. Die Automatik des Kraftfahrzeuges orientiert sich bei der Wahl der jeweiligen Fahrstufe stets an Geschwindigkeit und Motordrehzahhl, um den für Kraftstoffverbrauch und Drehmoment günstigsten Gang zu finden. Die Automatik des Fahrzeuges schaltet unter diesen Prämissen dabei stets selbständig anhand der zur Verfügung stehenden Fahrstufen. Der Kickdown ist nun die Möglichkeit, beispielsweise für einen sogenannten Kavaliersstart, in Notfällen oder bei einem Überholvorgang, kurzfristigkeit die volle Geschwindigkeit und Beschleunigungsleistung abrufen zu können. Der Fahrer eines konventionellen PKWs mit Handschaltung muss dazu so weit wie durch die Drehzahl möglich, herunterschalten und dann Gas geben. Der Fahrer eines PKWs mit Automatikgetriebe muss dazu einfach das Gaspedal bis zum Anschlag kräftig durchtreten. Dadurch wird der sogenannte Kickdown-Schalter im Fahrzeug betätigt, das Getriebe schaltet automatisch in die kleinste mögliche Übersetzung und die volle Motor- und Beschleunigungsleistung liegt sofort an, so dass die Insassen durch die Beschleunigungskräfte meist in die Fahrzeugsitze gepresst werden. Das Fahrzeug beschleunigt nun kurzfristig bis auf Höchstgeschwindigkeit und ermöglicht dabei beispielsweise einen zügigen Überholvorgang. Der Kickdown führt jedoch zu einem extrem hohen Kraftstoffverbrauch, da dadurch kurzfristig die maximale Leistung abgerufen wird.

Bildergallerie

Kickdown Artikel