Donnerstag, 26.06.14 Gabrielides, Michael

Skoda VisionC : Skoda Studie VisionC beim Goodwood Festival of Speed präsentiert

Skoda zeigt in Goodwood seine Zukunftsstudie VisionC.

Beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed will Skoda die Studien Yeti Xtreme und VisionC zeigen.

Skoda zeigt sich beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed erneut von seiner sportlich-rasanten Seite. Als emotionale Produkt-Highlights präsentiert die Marke die rassigen Studien Yeti Xtreme und VisionC sowie den Citigo Monte Carlo. Dazu gehen der Rallye-Wagen Fabia Super 2000 und das Rekordfahrzeug Octavia vRS Bonneville Special auf die Rennstrecke. Fans schneller Fahrräder dürfen sich außerdem auf ein dynamisches Rennerlebnis auf zwei Rädern freuen.

 


Die 21. Auflage des legendären Goodwood Festival of Speed findet in diesem Jahr vom 26. bis zum 29. Juni statt. Skoda ist seit vier Jahren Partner des Festivals. Die weltweit größte Veranstaltung für historischen Motorsport lockt jedes Jahr rund 200.000 Besucher ins südenglische Goodwood. Auf der 1,7 Kilometer langen, hauseigenen Rennstrecke sowie auf einem speziellen Rallye-Kurs präsentieren sich historische und aktuelle Fahrzeuge aller Kategorien. Gleichzeitig sind automobile Neuheiten und spannende Highlights in Goodwood auf dem Schlossgelände des Earl of March zu sehen.



Die Besucher des Skoda Pavillons können sich auf gleich zwei besondere Großbritannien-Premieren aus Mladá Boleslav freuen. Mit dem Yeti Xtreme hat der Hersteller seinen beliebten Kompakt-SUV knackig-kernig auf Rallye-Design getrimmt. Design-Highlights des Yeti Xtreme: 17-Zoll-Aluräder, große Offroad-Reifen, dunkle Scheiben, LED-Scheinwerfer, markante Kotflügel, kräftige Schweller und Stoßfänger sowie zwei breite Auspuff-Endrohre. Dazu bietet das Interieur die adäquate Rallye-Ausstattung mit vier Recaro-Sportsitzen, Sport-Lenkrad mit integrierten Schaltwippen, Carbon Verkleidungen und Aluminium-Fahrzeugboden.

Emotion pur vermittelt die spektakuläre Designstudie VisionC.

Die dynamisch-elegante, fünftürige Coupéstudie besticht durch expressives Design, puristische Linienführung und perfekte Proportionen. Das Fahrzeug läutet den nächsten Evolutionsschritt der Designsprache ein und zeigt gleichzeitig die Möglichkeit innovativer Karosseriekonzepte. Zudem unterstreicht die VisionC den Anspruch der Marke in Sachen Funktionalität und Ökologie: Mit großzügigen Raumwerten, einem innovativen Erdgasantrieb und exzellenten Aerodynamik-Werten.

Als drittes Fahrzeug abseits der Rennstrecke präsentiert der tschechische Hersteller den Citigo Monte Carlo.

Das Derivat rollt auf schwarzen 15-Zoll-Alurädern. Mit dem um 15 Millimeter abgesenkten Sportfahrwerk steht das Fahrzeug etwas tiefer als der ‚normale‘ Citigo. Es gibt getönte Scheiben, je einen schwarzen Front- und Heckspoiler, einen schwarzen Diffusor und Kühlergrill sowie schwarze Außenspiegelgehäuse. Auch innen ist das Fahrzeug auf Sportlichkeit getrimmt, unter anderem mit 3-Speichen-Sportlenkrad, schwarz gehaltenem Dachhimmel, schwarzer Innenraumverkleidung und Sitzbezügen im Monte Carlo-Design.

 

  • Michael Gabrielides

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorvision.de