Freitag, 20.06.14 Gabrielides, Michael

Audi RS5 Senner : Senner tunt Audi RS5 auf 504 PS

Für 23.550 Euro stärkt Senner den Audi RS5 auf 504 PS und lässt ihn nach aktueller Tuningmode böser aussehen.

Senner Tuning aus Ingelheim hat sich das Audi RS5 vorgenommen und das Coupé bei gleichen Hubraum von 4,2 Litern per Softwareänderung und offener Sportluftfiltereinsätze von 450 PS auf 504 PS gebrach.

 

Damit die Leistung und das Drehmoment von 478 Nm an den Antriebswellen auch perfekt in Vortrieb umgesetzt werden kann, spendierten die Tuner aus Ingelheim dem RS5 ein Bilstein B16 PSS10-Gewindefahrwerk, welches in Druck- und Zugstufendämpfung individuell einstellbar ist. Gleichzeitig wird beim Einbau des Fahrwerks die DRC- & RC-Funktion des serienmäßigen Fahrwerks deaktiviert. An den vier Enden des Sportfahrwerks drehen sich edle Competec C.01-Dreiteiler mit auf Hochglanz-Schwarz verarbeiteten Felgensternen und Außenbetten. Vorne im Format 9,5x20 mit 2,5 Zoll Bett und hinten in 10,5x20 mit 3,5 Zoll Bett, füllen diese Felgenformate die Radhäuser des RS5 Coupés millimetergenau aus. Als Bereifung dienen Continental Sport Contact 5P der Formate 255/30R20 und 295/25R20.

Die hauseigene Sportauspuffanlage arbeitet mit Vorschalldämpfer sowie Staudruck-optimierter Klappensteuerung. Zur Verfügung stehen drei verschiedene Modi: Reise, Sport & Race. Die einzelnen Modi können im MMI-Display im Cockpit abgerufen werden. Die serienmäßigen Chromendrohrblenden tauschte Senner Tuning gegen schwarz-glänzende Pendants aus.

Auch an der Coupé-Karosserie gibt es lediglich kleinere Modifikationen, wie signalgelbe Karosserieumfänge, glanzschwarz folierte Chromumrandungen der Fenster oder schwarz lackierte Außenspiegel. Und auch der Heckspoiler sowie die Audi-Ringe an Front und Heck präsentieren sich jetzt in Schwarz. Abschließend fällt der schwarze Kühlergrill aus dem optionalen Audi-Optikpaket auf. Senner Tuning beziffert den Preis für die Umbaukosten dieses exklusiven RS5 Coupés auf ca. 23.550 Euro.

 

  • Michael Gabrielides

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorvision.de