Samstag, 21.06.14 Gabrielides, Michael

Strom aus 11.500 11.500 Photovoltaikzellen : Oxforder Mini-Werk wird as größtem Solarpark Großbritannien gespeist

Die Solaranlage auf dem Oxforder Mini-Werk ermöglicht der BMW Group UK, ihre Klimabilanz um rund 1500 Tonnen CO2 pro Jahr zu reduzieren.

Das Mini-Werk in Oxford ist besonders nachhaltig. Mit seinem mehr als 20.000 Quadratmetern Photovoltaikfeldern erzeugt es mehr als 3 MW grünen und absolut sauberen Strom.

Mit mehr als 20.000 Quadratmetern Dachfläche verfügt das Mini-Werk in Oxford über einen der größten vergleichbaren Solarparks Großbritanniens.Die Photovoltaik-Anlage kann mehr als 3 MW grünen Stroms mit über 11.500 Sonnenkollektoren erzeugen und erstreckt sich über eine Fläche von fünf Fußballfeldern. Sie liefert eine Strommenge, die ausreichen würde, um 850 Haushalte mit Energie zu versorgen.

Das Werk ist mit 1000 Robotern bestückt und wurde Ende 2013 zur Produktion von Benzinmotoren für Mini-Modelle in Betrieb genommen. Es ist zugunsten der Umweltbilanz mit 3869 individuell programmierbaren LED-Leuchten, einem speziellen energiesparenden Ruhemodus für die Roboter, einer Wassernutzungsanlage und so genannten Wärmeräder in der Dachsteuerung des Gebäudes für die Rückführ- und Frischluftzufuhr zur Klimatisierung ausgestattet.

Mit Inbetriebnahme des Solarparks unterstützt die BMW Group als Unterzeichner der „Low Carbon Oxford Charta" das Programm der Stadt, ihren Kohlenstoff-Fußabdruck bis 2020 um 30 Prozent zu verringern.

 

  • Michael Gabrielides

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorvision.de