Dienstag, 09.06.15 Gabrielides, Michael

Fiat Punto als ‚MyStyle‘ und ‚Young‘ mit Mehrausstattung

Der Fiat Punto Young kostet zwischen 9990 und 11.590 Euro und bietet zusätzlich eine Audioanlage mit Navi und 15-Zoll-Leichtmetallräder.

Mit den preislich besonders attraktiv gestalteten Modellversionen MyStyle (ab 8990 Euro) und Young (ab 9990 Euro) geht der Fiat Punto in den Somme.

Zur Serienausstattung des Fiat Punto MyStyle gehören unter anderem vier Airbags, das elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESC inklusive Antischlupfregelung und Berganfahr-Hilfe (Hill Holder), Bremsen-ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung, elektrische Fensterheber vorne sowie ISOFIX-Befestigungen für Kindersitze. Zusätzlich sind eine Audioanlage mit CD-Player und sechs Lautsprechern sowie eine Klimaanlage an Bord. Der als Drei- oder Fünftürer angebotene Fiat Punto MyStyle leistet 51 kW/69 PS.

Das neue Sondermodell Fiat Punto Young ist mit zwei Motorisierungen erhältlich. Alternative zum 1200er Basistriebwerk mit 51 kW/69 PS ist ein Benziner mit 1,4 Liter Hubraum, der 57 kW/77 PS leistet. Der drei- oder fünftürige Fiat Punto Young ist von außen an den mattgrau lackierten Abdeckkappen der Spiegel, 15-Zoll-Leichtmetallrädern und einem Logo an den A-Säulen zu erkennen.

Im Innenraum bietet der Fiat Punto Young exklusive Stoffsitzbezüge in Schwarz/Grau mit gelben Kontrastnähten, ein Lenkrad mit Fernbedienungstasten für das Radio und „Young"-Schriftzüge auf den vorderen Kopfstützen. Ein Audiosystem mit integriertem Navigationssystem von TomTom ist serienmäßig. Die über einen Fünf-Zoll-Touchscreen gesteuerte Anlage verfügt außerdem über einen MP3-fähigen CD-Player, USB- und AUX-in-Anschlüsse. Smartphones können dank Bluetooth-Technologie drahtlos verbunden werden. Durch die Zusatzausstattung, zu der darüber hinaus Nebelscheinwerfer und getönte Fensterscheiben hinten gehören, ergibt sich ein Kundenvorteil von 1245 Euro. Der neue Fiat Punto Young ist in allen Außenfarben der Baureihe konfigurierbar. Einige Karosseriefarben können außerdem mit einem schwarzen Dach kombiniert werden.

  • Michael Gabrielides

Bildergallerie
Mehr zum Thema auf www.motorvision.de