Der S3 überzeugt mit seinem aufregenden und sportlichen Design, sowie seiner Dynamik und Leistungsstärke. Das Carbrio hingegen begeistert mit einem klassischen Stoffverdeck und einer eleganten Form, welche dennoch sportlich wirkt. Egal ob das Verdeck geöffnet oder geschlossen ist, das A3 Cabrio macht immer eine schicke und sportliche Figur. Letztlich muss der persönliche Geschmack entscheiden, welche Art des Automobiles man lieber mag.

Die S3 Limousine verfügt über einen Sportmotor

Das S3 Carbriolet ist mit einem leistungsstarken 1.8 TFSI-Motor ausgestattet, welcher über 132 kW/180 PS und ein Drehmoment von 250 NM verfügt und für tollen Fahrspaß sorgt. Dennoch wird das Cabriolet Triebwerk vom Zweiteiler-Motor des S3 locker in Sachen Leistung überholt. Die neue S3 Limousine wird von einem neuen 2.0 TFSI Motor, mit stolzen 221 kW/200 PS angetrieben. Dieser Sportmotor dreht mit 1.800, bis 5.500 Umdrehungen und verfügt über 380 Newtonmeter. Die S tronic sorgt dafür, dass der Motor, mit einem brachialem Klang, in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt.

Das tiefergelegte S-Sportfahrwerk, sowie die serienmäßige Progressivlenkung sorgen dafür, dass der S3 seine ganze Kraft auf den Asphalt bringen kann, wenn dies die Verkehrslage, sowie die Straßenbedingungen erlauben. Auch kurvige Strecken stellen für das Fahrwerk des S3 kein Problem dar. Ohne das die Hände anfangen zu schwitzen, meistert der S3 auch anspruchsvolle Strecken bravourös. Mit dem S3 erlebt man also Fahrspaß pur. Leider erlauben es deutsche Straßen und der Verkehr nur sehr selten, dass Potential des S3 auch wirklich einmal auszufahren.

Im Cabrio über die Straße flanieren

Das 1.8 TFSI-Triebwerk des A3 Cabrios kann bei den Leistungen des S3 natürlich nicht mithalten. Die Höchstgeschwindigkeit von 242 km/h und eine Beschleunigung von 7,7 Sekunden im Sprint von 0 auf 100 km/h wissen zwar durchaus zu begeistern, insgesamt kommt der Motor des Cabrios jedoch deutlich braver daher, als die S3 Variante. Das Fahrwerk des Cabriolets ist perfekt abgestimmt und bietet, dank des Audi drive selects auch die Möglichkeit, den Fahrspaß auf die Straße zu bringen. Auch das Cabrio begeistert also mit Fahrgenuss, auch wenn dieser nicht ganz so sportlich und aggresiv daher kommt, wie beim S4. Das Cabrio hat dafür jedoch einen ganz anderen Pluspunkt, welches den Fahrspaß deutlich anhebt – das Fahren und Flanieren bei geöffnetem Dach.

Die vier vollwertigen Sitze im A3 Cabrio, kosten natürlich dementsprechend Platz im Kofferraum, welcher beim Cabriolet auf 275 Liter Volumen sinkt. 275 Liter sind für ein Cabrio dennoch ein aktzeptabler Wert. Schließt man das Verdeck sind es sogar 320 Liter. Ist man oft mit viel Gepäck unterwegs, dann hat man in der S3 Limousine deutlich mehr Platz. Der sportliche A3 verfügt über ein Ladevolumen von 390 Litern.

Stellt man sich die Frage, welche Audi A3 Variante man bevorzugen sollte, dann kommt es allein auf die persönlichen Bedürfnisse und Ansprüche an. Sowohl das A3 Cabrio, als auch die S4 Limousine wissen durch ansprechendes Design und attraktiven Fahrleistungen zu begeistern. Beide Varianten sind langstreckentauglich und lassen sich bestens bewegen. Neben den Unterschieden in der Motorisierung, bleibt noch der große Unterschied im Basispreis. Die Preisliste für das Cabrio (1,4 Liter) startet bei 30.500 Euro, die der S3 Limousine bei stolzen 40.400 Euro. Entscheidet man sich für das 1.9 Liter-Triebwerk, so wird der Unterschied schon deutlich geringer.